Steinunn Sigurdadottir „Jojo“

 

 

„Jojo“  von Steinunn Sigurdardottir, erschienen im Rowohlt-Verlag

Die erste Begegnung mit Steinunn Sigurdardottir  hatte ich zu meinem Geburtstag im letzten Jahr. „Der gute Liebhaber“ kam per Post von einer lieben Freundin mit dem Vermerk, es sei das Beste und Schönste, was sie seit langem gelesen hätte. Ich habe es gelesen und konnte noch gar nicht sagen, was auch mir daran so gut gefallen hat. Nun bin ich beim Aushelfen bei pankebuch, dem Fachbuchladen in Berlin Pankow für die schönsten Bücher des Nordens, wieder auf Frau Sigurdadottir gestoßen. Natürlich, denn sie kommt aus Island.

 

Hier nun lag das Büchlein „Jojo“ , handsigniert, denn sie war kurz vorher zur Lesung bei pankebuch. Es war ruhig im Laden und so begann ich zu lesen.

Die erzählende Figur ist ein Mann, Martin Montag. Er ist Arzt, angetreten gegen den Krebs. Auf eine Weise, wie wir Patienten es uns nur wünschen könnten. Sehr intim und voller Aggression. Jeden verlorenen Kampf nimmt er regelrecht persönlich und fragt sich, was er übersehen hat. Er begegnet einem anderen Martin, einem französischen Clochard, der von Paris nach Berlin zu Fuß gegangen ist und Krebs hat. Sie werden Freunde, beide erleben wunderbare Liebesgeschichten. Und beide tragen ein Geheimnis mit sich herum, man ahnt es als Leserin die ganze Zeit. Und am Ende wird erzählt, was diese beiden ungewöhnlichen Typen so zerbrechlich macht.

In ihrer sehr eigenen Art zu schreiben erzählt uns Steinunn Sigurdadottir eine wunderbar poetische Geschichte über Liebe, Krankheit und Geheimnisse. Nur das Ende fand ich etwas schwach verglichen mit den Worten, die die Künstlerin bis dahin gefunden hatte. Darauf kann ich aber nicht näher eingehen, sonst würde ich zuviel verraten.

Übrigens muß ich beim Lesen ihrer Bücher ab und zu an Birgit Vanderbeke denken. Beide Schriftstellerinnen haben einen unverwechselbaren, eigenen Stil gefunden.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Steinunn Sigurdadottir „Jojo“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s