Blumenkohl mit holländischer Sauce und neuen Kartoffeln

Blumenkohl

Ein Sommeressen – richtig gut

Wenn ich gar nicht weiß, was ich kochen soll und wenn ich gar keine Lust habe, in ein Kochbuch zu schauen, dann mach ich in dieser Jahreszeit Blumenkohl mit holländischer Sauce. Und habe es bereits zu einer gewissen Meisterschaft gebracht. Wenn man auf die Qualität der Produkte wert legt und genau hinschaut, was man kauft, dann ist es ein vollwertiges Mittagessen. Aber natürlich passt auch noch ein Schnitzel oder ein Stück Lachs dazu. Aber du wirst sehen, das brauchst du nicht wirklich.

Ich habe dieses Gericht noch nie nach festgelegten Zutatenangaben gekocht. Jetzt habe ich mir eine Zutatenliste abgerungen, es müßte so ungefähr stimmen. Aber wenn es euch beruhigt, ich habe auch lange geübt.

Zutaten:

Für 2 Personen

1 großer Blumenkohl
8 kleine bis mittelgroße neue Kartoffeln (festkochend)
100g Butter
3 große Eier
1 gehäuften El Mehl
100g Sahne
125 ml Gemüsebrühe
Salz
Saft einer halben Zitrone
1 Tl Zucker
1 knappen Tl. Senf

Einen guten Blumenkohl erkennt man daran, dass er eine schöne weiße Farbe hat. Und die Röschen sollten dicht beieinander stehen. Kannst Du bereits durchgucken, dann ist er nicht mehr frisch. Orientieren wir uns an den Grundsätzen der Culinary Misfits, dann geht das vielleicht noch durch. Ich hab‘ s noch nicht ausprobiert.

Den Blumenkohl in eiskaltes Wasser legen, so kommt eventuell vorhandenes Getier herausgekrochen. In der Zwischenzeit können die Kartoffeln geschält und in Salzwasser aufgesetzt werden. Dann den Kohlkopf vom Strunk trennen und ebenfalls mit Salzwasser aufsetzen. Man kann ihn auch in seine Röschen zerteilen und so kochen. Auf jeden Fall braucht ihr sowohl bei den Kartoffeln als auch beim Blumenkohl nicht so viel Wasser nehmen.

Wenn der Blumenkohl kocht, dann stellt euch den Küchenwecker. Er sollte nur 8 min. kochen, sonst wird er definitiv zu weich. Ein genügend großes Sieb im Abguß bereitstellen und den Blumenkohl nach 8 min. abgießen und ganz kurz mit eiskaltem Wasser abschrecken, sonst gart er weiter. Beiseite stellen.

In der Zwischenzeit die Eier trennen und die Eigelb mit der Sahne verquirlen. Die Butter in einem ausreichend großen Topf erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Kurz bevor es braun wird und sich gut mit der flüssigen heißen Butter vermischt hat, mit der Gemüsebrühe und ein bis zwei Kellen Blumenkohlkochwasser ablöschen und am besten mit einem Schneebesen kräftig schlagen, damit es eine cremige Masse wird. Das kann ruhig eine Weile köcheln, so reduziert ihr den Mehlgeschmack. Dann mit Zitrone, Senf und Zucker abschmecken. Temperatur drosseln und die Ei-Sahne-Masse gründlich unterheben. Die Sauce sollte nun noch einmal heiß werden, aber nicht mehr kochen. Bitte kosten und ein ausgewogenes Verhältnis von Säure, Salz und Zucker herstellen.

Inzwischen sollten die Kartoffeln auch gar sein und ihr könnt euch zu Tisch begeben und speisen.

 

Blumenkohl

Blumenkohl mit Sauce

 

Quellen:

Beitragsbild: Joachim Quandt by flickr.com

Foto: Privat

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s