Nachgekocht: Spitzkohleintopf mit Kreuzkümmel und Zimt

Logo PudDing Berlin

PudDing Berlin – der witzige Video-Blog aus der Garage

Urs Hug, der Koch und Video-Blogger von PudDing Berlin hat viele gute Ideen, sein Rezept für einen Spitzkohleintopf habe ich mal ausprobiert und werde das hier vorstellen. Und wer sich fragt, wie PudDing Berlin zu seinem ulkigen Namen gekommen ist, den muss ich euch enttäuschen, keine Ahnung. Aber den Macher stelle ich euch gerne vor.

Eine ganz kurze Geschichte des Kochens in Berlin-Mitte

Mehr als 10 Jahre habe ich in Berlin-Mitte eine Kochschule betrieben, bis 2011. Es gab gute und weniger gute Zeiten und natürlich auch gute und weniger gute Köche. Die ganz schlechten Köche mussten schnell wieder gehen. Sie konnten nicht kochen oder nicht unterrichten, nicht kommunizieren oder nicht rechnen, nicht organisieren oder nicht schreiben. Einer der dies alles besonders gut konnte, das war Urs Hug. Er hatte seinen Beruf von der Pike auf im Süddeutschen gelernt und hatte einen guten Riecher dafür, was ambitionierte Hobbyköche von einem Profi lernen wollten. Seine solide Ausbildung ließ ihn ganz besonders ruhig und entspannt an die Sache herangehen. Kein Wunder, dass die von ihm angebotenen Kurs immer schnell ausgebucht waren, jeder Abend war inspirierend, locker, entspannt und wurde gekrönt mit einem wundervollen Mahl.

Kochen und Trommeln

Seine Arbeit als Koch übte er in jenen Jahren freiberuflich aus und macht das auch heute noch so. Man kann Urs Hug für Caterings, private Kochevents, Kochkurse etc. engagieren oder auch schauen, wo er so überall aktiv ist. Das lässt ihm Zeit für Familie und Hobbys, z.B. das Musizieren in einer Band. Mit seinem Projekt PudDing Berlin bringt er die beiden Leidenschaften Kochen und Musik nun unter einen Hut bzw. ein Dach. Nämlich das Dach seiner Garage. Dort schnibbelt und kocht er im Takt, guckt es euch nur an. Ich finde die Idee ehrlich gesagt nicht sooooo sehr einleuchtend. Ich weiß nicht, wie er darauf gekommen ist, aber auf jeden Fall ist es einzigartig, oder?

Die wundervollen Rezepte allerdings kann ich nur empfehlen, sie sind Spitze.

Ich habe vorgestern den Spitzkohleintopf ausprobiert. Glorios!!!! Ganz einfach, ganz gesund (hat entschlackende Wirkung) und sehr raffiniert. Ganz ohne Fleisch, aber glaubt mir, ich habe es nicht vermisst.

Spitzkohleintopf
Zutaten

Die gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch in einen Topf geben und im Rapsöl bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten glasig dünsten. Spitzkohl, Kartoffelwürfel und den Lauch dazugeben. Salzen, pfeffern und die restlichen Gewürze dazugeben und einige Minuten mitdünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. Eventuell nachsalzen und Servieren.

Variation

Um bei der Wahrheit zu bleiben hier meine klitzekleinen Abweichungen. Ich hab den Lauch mit einem Suppengrün gekauft und das dann auch mit hineingetan, also ein wenig Möhre und Sellerie. Ich habe gekörnte Gemüsebrühe genommen, die ja bekanntlich gesalzen ist, also nachsalzen war nicht nötig und das Salzen am Anfang auch nicht.

Fazit: Die wunderbar zarte Textur des Spitzkohls und seine leicht süße Note kommt in diesem Eintopf voll zum Tragen (hab ich bezweifelt). Die Kartoffeln (ich hatte festkochende genommen) passen hervorragend und die Gewürze Zimt und Kreuzkümmel machen aus dem Eintopf ein Gedicht. Urs Hug – Ein ganz besonderer Vertreter der kulinarischen Bohème.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Nachgekocht: Spitzkohleintopf mit Kreuzkümmel und Zimt

  1. Danke für den Artikel! Hier könnt Ihr das nächste, brandneue Rezeptvideo ansehen:

    Diesmal geht es um Tipps und Tricks beim Zubereiten eines (für uns) perfekten Rindersteaks.
    Viel Spaß!

    • Wenn ich daran denke, wieviele Schuhsohlen ich schon aus der Pfanne auf den Teller gelegt habe, die vorher Rindfleisch waren, kann ich das nur begrüßen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s