Fergus Henderson: Nose to tail

Cover nose to tail

Ein Bestseller endlich in deutsch

Als ich entdeckte, dass dieses Buch endlich ins Deutsche übersetzt worden ist, habe ich innerlich applaudiert und gefeiert. Ein Wunder, dass es so lange dafür brauchte. Immerhin war das Original, 1999 erschienen, in kurzer Zeit ein Kultbuch. Denn es vereint in sich einige Eigenschaften, nach denen wir alle zu lechzen scheinen. Moral, Bodenständigkeit, Witz und Humor, Authentizität und Ehrlichkeit. Hört sich merkwürdig an bei einem Kochbuch? Weiterlesen…:

Ganz altmodisch und ganz modern

Fergus Henderson, von Hause aus Architekt, gründete 1994 das Restaurant „St.John“ im Londoner Sadtteil Smithfield, gemeinsam mit seinem Partner Trevor Gulliver. Es gab eine Idee: wir beweisen, dass ein Tier mehr als nur Filets bietet, aus denen köstliche Speisen bereitet werden können. Und dass es mehr Tiere gibt, die auf dem Teller landen können als Rind, Kalb und Lamm, z.B. Eichhörnchen.

Fergus Henderson

Autor und Restaurantbetreiber Fergus Henderson

Ein Buch zum Liebhaben

Im vorliegenden Buch kann man mehr erfahren über die Geschichte des Restaurants, seine Gründer und wann es von der Provokation zum Kultrestaurant mit einem Stern wurde. Anthony Bourdain, der vielgereiste Restaurantentdecker: „Es ist mein absolutes Lieblingsrestaurant auf der ganzen Welt“. Sehr spannend!

Aber in aller erster Linie ist dieses Kochbuch ein „Buch über das Kochen und Essen zu Hause“. Es geht hier nicht darum „Restaurantgerichte nachzuahmen“. Fergus sagt: „Haben sie keine Angst vor dem Kochen – die Zutaten würden das merken und sich entsprechend danebenbenehmen.“

Nein, wirklich, das ist kein Innereienkochbuch. Es gibt: Suppen; Salate; Kleine Gerichte für zwischendurch; Käsemomente; das Schwein,;Trotter Gear; Fleischgerichte von anderen Tieren; Geflügel und Wild; Fisch und Meeresfrüchte; Drei Pasteten; Gemüse; Dressings, Saucen und sauer Eingelegtes; Wichtige Grundlagen; Brot; Gebäck, Kuchen und Donuts; Nachspeisen; Nachspeisen mit Substanz; Eiscremes. Die Fotos sind köstlich!

So, und ich meine das jetzt ganz ernst: Wenn Sie lernen möchten, „wie man Radiesschen isst, wenn sie Saison haben“, dann kaufen Sie sich diese Buch und schlagen sie die Seite 55 auf. Sie werden es nicht bereuen, sondern eine neue Stufe des Geniessen’s erklimmen können. Ich find‘ das einfach herrlich! Hier ein Blick ins Buch:

Rezept aus dem Buch Nose to tail

Wie man Radieschen isst, wenn sie Saison haben

Echtzeit-Verlag

Diesem Verlag gilt mein besonderer Dank, denn sie haben nicht nur Frau Kaltenbach wieder verlegt, sondern nun auch diese Perle auf dem internationalen Kochbuchmarkt endlich für uns Deutschsprachige zugänglich gemacht. Die Bücher sind wirklich schön, wenn auch gaaanz schön teuer.

Fazit:

Nose to tail ist ein Buch für wissenshungrige Gourmets mit Bodenhaftung, lesefreudige Kochbuchfreunde mit Sinn für Humor und alle Sammler klassischer Kochbuchliteratur sowie ambitionierte Einsteiger in der Hobbybranche Kochen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s