Monsieur Claude und seine Töchter

Schön gelacht und die Zeit vergessen

Filmplakat

Monsieur Claude und seine Töchter
Quelle: Neue Visionen Filmverleih

Ich war gestern im Kino, im Freilichtkino am Kulturforum, in der Nähe des Potsdamer Platzes und der Philharmonie. Monsieur Claude und seine Töchter. Ich bin da voller Freude hingegangen, denn ich hatte schon Ausschnitte des angekündigten Films gesehen, bei meinem letzten Kinobesuch. Heute hab ich mitbekommen, dass das gestern eine  Previews war, der Film kommt ja erst morgen in die Kinos!!! Und ich kann euch nur sagen, geht alle hin, wenn ihr lachen möchtet! Aber Eins nach dem Anderen: Weiterlesen

Steinunn Sigurdadottir „Jojo“

 

 

„Jojo“  von Steinunn Sigurdardottir, erschienen im Rowohlt-Verlag

Die erste Begegnung mit Steinunn Sigurdardottir  hatte ich zu meinem Geburtstag im letzten Jahr. „Der gute Liebhaber“ kam per Post von einer lieben Freundin mit dem Vermerk, es sei das Beste und Schönste, was sie seit langem gelesen hätte. Ich habe es gelesen und konnte noch gar nicht sagen, was auch mir daran so gut gefallen hat. Nun bin ich beim Aushelfen bei pankebuch, dem Fachbuchladen in Berlin Pankow für die schönsten Bücher des Nordens, wieder auf Frau Sigurdadottir gestoßen. Natürlich, denn sie kommt aus Island.

 

Weiterlesen

Lesen

Bücherregal

 Was Lesen für mich ist

Ohne das Lesen von Büchern, das ist ganz klar, könnte ich nicht leben. Sie sind beinahe tägliche Nahrung für mich. Eine ruhige Bewegung der Augen und des Hirns über die Zeilen, ein Aufblicken zwischendurch, zum Fenster hinausschauen, Nach-Denken über ein Wort, einen Satz, wieder zurückkehren zum Material, schwarz, auf weißem Papier. Weiterlesen